Schule & Organisation

Ganztag-Konzept

Grundsätzlich gilt:

Unsere Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule, seit dem Schuljahr 2005 / 2006 Ganztagsschule in offener Form, gibt es seit 1992. Seitdem konzentriert sich die Arbeit des gesamten Kollegiums darauf, die Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen mit solidem Wissen auszustatten, das es ihnen ermöglicht, auch nach der Schulzeit auf Grundkenntnisse zurückzugreifen. Intensiv  bemühten wir uns, Normen zu setzen und diese auch umzusetzen.

Es gelang uns, pädagogische Ziele umzusetzen und Traditionen zu entwickeln, die die Bildung und Erziehung unserer Schüler positiv beeinflussen.

Für viele Eltern ist auch das ein Grund unsere Schule anzuwählen.

FLEX-Klassen

An unserer Schule gibt es 2 FLEX- Klassen, in denen die Kinder in den ersten zwei Schuljahren jahrgangsübergreifend unterrichtet werden. Die Klassenlehrerin bildet zusammen mit der Teilungslehrerin und der Sonderpädagogin ein festes Team.
Neben alt bewährten Unterrichtsabläufen gibt es in den FLEX- Klassen täglich offene Lerneinheiten. Die Arbeit an Tages- und Wochenplänen sowie Partner- und Gruppenlernen sind fester Bestandteil des Vormittags.

Durch die Jahrgangsmischung erleben die Kinder den Unterricht aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie können sowohl Helfer als auch Lehrling sein.
An 5 Stunden in der Woche findet der Teilungsunterricht satt. Hier lernen die Kinder in Gruppen von etwa 12 Schülern. Er dient der jahrgangsspezifischen Stoffvermittlung.

Die Sonderpädagogin begleitet den Lernprozess. Sie unterstützt die Kinder mit Lernschwierigkeiten und fordert die schneller lernenden Kinder.

Musikklasse

Ab dem Schuljahr 2010/11 startet ein großes Projekt für die Grundschule mit dem Namen „Pat(s)chwork“. Dabei handelt es sich um ein Musikprojekt, das zusammen mit der Musikschule Barnim mit Leben gefüllt wird. Ein entsprechender Vertrag wurde bereits im Januar 2010 vom Musikschulleiter Herrn Schommartz, dem Landrat Herrn Ihrke und unserem Schulleiter Herrn Hobohm unterzeichnet.

Pro Jahrgang wird es eine Musikklasse geben. In diesem Jahr starteten je eine 1., 2. und 3. Klasse mit  speziellen Musikstunden, die gemeinsam mit der Musiklehrerin Frau Quielitzsch von der Musikschule und Musiklehrerin Frau Still  unterrichtet werden. Mit einer großen Anzahl von Orff-Instrumenten (zur Verfügung gestellt vom Musikschulverband) lernen die Kinder rhythmische Abläufe und Notenlängen zu jahreszeitlichen Themen und Liedern kennen. Ab Klasse 4 wird es eine Fortführung als Streicherklasse geben.

Wahlpflichtbereiche

  • Fremdsprachen Französisch
  • Naturwissenschaften (Bio / Ch / Ph – komplex)
  • Wirtschaft-Arbeit-Technik (Werkstoffbearbeitung, Informatik, Hauswirtschaft)
  • Darstellendes Spiel (alles rund ums Theater)

Abschlüsse

  • Berufsbildungsreife
  • erweiterte Berufsbildungsreife
  • Fachoberschulreife (Realschulabschluss)
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe